­čÄ╗ #165 Operation, meine Geige und eine gro├če Spende

­čÄ╗ #165 Operation, meine Geige und eine gro├če Spende


Liebe Freunde,

seit fast einem Jahr habe ich meine Geige auf dem Schrank liegen. Im Dezember 2022 hatten wir sie aus Deutschland mitgenommen. Beim Flug war ein kleiner Schaden entstanden, der es unm├Âglich machte, wieder darauf zu spielen. Jetzt ist sie repariert.
Seit 25 Jahren habe ich keinen Unterricht mehr. Und ich habe sie in den vergangenen zehn Jahren nur an ganz wenigen Anl├Ąssen ├╝berhaupt in der Hand gehabt. Jetzt bin ich neu motiviert. Und es macht Spa├č. Hoffnungsvolle T├Âne in einer turbulenten Zeit.

Lena und ich erz├Ąhlen in unserem neuen Podcast davon, wie wir in jungen Jahren gemeinsam mit Freunden Musik gemacht haben. Und wie es dazu kam, dass wir ├╝berhaupt Instrumente spielen gelernt haben. H├Âr also rein.

Portr├Ąt: Dr. Oliver Schmidt aus Paraguay

Diese Woche hat Klaus-Dieter John ein tolles Portr├Ąt eines meiner Missionsarzt-Kollegen ver├Âffentlicht. Bereits sein Gro├čvater war als Arzt t├Ątig und gr├╝ndete in Paraguay eine Klinik f├╝r Leprakranke. Lesenswert, wie ich meine. Hier findest du den Artikel.

Buchempfehlung: Weiter als gedacht

Unser aktuelles Buch "Weiter als gedacht" ist seit dieser Woche erh├Ąltlich. F├╝r alle, die unseren Print-Newsletter abonniert haben, gibt es ein Sonderangebot. Wir werden dieses Ende November verschicken. Falls du unseren Print-Newsletter dreimal im Jahr bisher nicht bekommst, melde dich gerne per E-Mail bei mir.

60 Stunden mit dem Bus durch S├╝damerika

Diese Woche habe ich erneut eine unglaubliche Geschichte erlebt. Eine Frau setzt sich in Ecuador in den Bus, um sich nach einer 60-Stunden Reise nach Curahuasi operieren zu lassen. Das Problem: Sie hat blo├č die H├Ąlfte des Geldes. Au├čer ihrem Mann wei├č niemand davon. Bis am Tag der Entlassung alles auffliegt. Dabei war sie im festen Vertrauen los gereist, dass Gott die Rechnung bezahlen w├╝rde.
Wie die Geschichte auf wundersame Weise eine Wendung nimmt und was ein kleines M├Ądchen aus Deutschland damit zu tun hat, darum geht es in unserer aktuellen Podcastfolge. Bei Minute 33:37 beginnt die Geschichte.
Diese Woche sage ich also besonders Danke f├╝r die gro├če Spende von einem kleinen M├Ądchen. Und ich sage all denen Danke, die treu unsere Mission in Peru unterst├╝tzen. Ihr ver├Ąndert Leben.

Liebe Gr├╝├če aus Peru ­čçÁ­čç¬,

Dr. Benjamin

PS: Das Bild zeigt meine Geige. Ich ├╝be im Moment in unserem kleinen Podcast-Studio.