Liebe Freunde,

Das Leben hĂ€lt immer wieder neue Überraschungen bereit. So auch diese Woche. In unserer aktuellen Podcastfolge erzĂ€hlen Lena und ich ausfĂŒhrlich darĂŒber. Ich hatte nicht gedacht, dass es mir so schwerfallen wĂŒrde, das erste Mal eines unserer Kinder auf eine Klassenfahrt zu schicken. Tagelang weg von daheim. Unterwegs in Peru. Obwohl wir schon viele Jahre hier leben, fĂŒhlte es sich seltsam an.
Heute, Samstag, war es dann so weit. Um 5:00 Uhr ging es fĂŒr mich los. Ich hatte angeboten, die Klasse aus dem heiligen Tal wieder abzuholen.

Große Reise

Lena wird morgen aufbrechen – nach Brasilien. Eine amerikanische Missionsorganisation bietet seit Jahren fĂŒr ihre Mitarbeiter Konferenzen an. Zum Auftanken. Bis auf den Flug werden alle Kosten von der Organisation ĂŒbernommen. Seit einiger Zeit sind Missionare von Diospi Suyana auch eingeladen. Morgen geht’s los. Bis nĂ€chsten Samstag. Ich bin gespannt, mit welchen tollen Erfahrungen sie wieder zurĂŒckkommt. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch an die Geschichte „Alles kommt anders“ aus dem Buch „Angekommen in Peru“. Die Geschichte erzĂ€hlt davon, wie Lena nach monatelangem Geruchssinnverlust geheilt wurde. Ich wurde an diese Geschichte erinnert, weil sie vor zwei Jahren auf genau dieser Frauenkonferenz geschehen ist. Damals in Miami.

Große Überraschung

Vor wenigen Wochen habe ich einen Traum beerdigt, der mich schon seit Jahren umtreibt. 2019, noch in Deutschland, hatte ich ein berufliches Ziel nicht erreicht. Ich wollte unbedingt Notarzt auf einem Hubschrauber werden. Dann kam unsere Berufung und die Karten wurden neu gemischt. Vor ein paar Wochen habe ich innerlich einen Haken dran gemacht. Wenn es nichts werden wĂŒrde, wĂ€re es schlicht der Preis, fĂŒr meine TĂ€tigkeit als Missionsarzt hier in Peru.

Zu meiner großen Überraschung tauchte diese Woche bei Diospi ein Hubschrauber-Pilot aus Hawaii auf. Er hatte von unserem Missionshospital erfahren und wollte sich das alles mal anschauen. Allein seine Anwesenheit hat diesen Traum neu beflĂŒgelt. Die Tatsache, dass es jeden Tag unzĂ€hlige zeitkritische NotfĂ€lle gibt, ist außer Frage. Wir könnten so gut einen Rettungshubschrauber gebrauchen. Und so trĂ€ume ich weiter.

Auch diese Wochen konnten wir wieder einer Menge Menschen helfen. Danke, dass du diese Mission möglich machst.

Liebe GrĂŒĂŸe aus Peru đŸ‡”đŸ‡Ș,

Dr. Benjamin MD

PS: Das Bild zeigt unsere kleine Tochter mit ihrem neuen T-Shirt. Die Geschichte dazu erfÀhrst du in unserem Podcast.

Du hast Dr. Benjamin erfolgreich freigeschaltet.
Schön, dass du wieder da bist. Du hast dich erfolgreich angemeldet.
Super. Du hast dich erfolgreich angemeldet!
Erfolgreich! Deine E-Mail wurde aktualisiert.
Dein Link ist abgelaufen.
Du hast es fast geschafft. ÜberprĂŒfe dein E-Mail-Postfach. Wir haben dir einen BestĂ€tigungslink zugeschickt.